Gaming mit Herzblut

Hollowbody wird ein sehr düsterer Survival-Horror-Titel

Bild: Headware Games
0 4

Hollowbody stammt von Headware Games, einem kleinen Indie-Entwicklerstudio. Das Game hat das Potenzial, zu einem kleinen Geheimtipp zu werden. Im Stil von Silent Hill müsst ihr in einer verlassenen Stadt überleben. Hollowbody wird vorerst aber nur für den PC erscheinen.

Überleben nach Absturz

Das Game spielt in einer weit entfernten Zukunft. In der sogenannten Sperrzone befindet sich eine verlassene britische Stadt. Ihr schlüpft in die Rolle von Mica, die eine sogenannte Verladerin ist. Mit anderen Worten: Ihr seid ein illegaler Kurier. Eines Tages bekommt ihr den Job, in besagter verlassenen Stadt tätig zu werden.

Dummerweise stürzt ihr unter mysteriösen Umständen ab und müsst von dort an nur eines versuchen: Überleben. Dummerweise befinden sich nämlich ziemlich viele Mutanten und Kreaturen in der Stadt, die euch nach dem Leben trachten. Freut euch auf zahlreiche Logikrätsel, Ressourcenmanagement und spannende Kämpfe. Obendrein werdet ihr ziemlich tief in die Story einsteigen.

Spielen in der Third-Person-Perspektive
Bild: Headware Games

Inspiriert von Horrortiteln der frühen 2000er Jahre

Wie die Entwickler angeben, hat man sich von älteren Titel inspirieren lassen. Am ehesten lässt sich Hollowbody wohl mit Silent Hill vergleichen. So spielt ihr dann auch in der Third-Person-Perspektive und müsst fleißig für euer Überleben sorgen. Obendrein soll es eine filmische Mischung aus dynamischen und festen Kamerawinkeln geben – eben wie damals.

Schaut ihr euch den Trailer an, dann wird euch gleich auffallen: Die Atmosphäre kommt gut rüber. Die Stimmung ist düster und man kann sich so richtig gruseln. Der Trailer wurde übrigens von den Machern nochmal überarbeitet. Wirklich sehr sehenswert!

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.