Gaming mit Herzblut

Diablo Immortal: Die Klasse der Blutritter hat Einzug gehalten

Bild: Blizzard
0 159

Wer gerne Diablo Immortal zockt, der wird sich jetzt freuen. Denn mit der Saison der Boshaftigkeit kommt auch eine neue Klasse: der Blutritter. Mit dieser düsteren Klasse könnt ihr ab sofort loslegen und werdet 3 verschiedene Möglichkeiten nutzen können, mit dieser zu zocken.

Was hat die Klasse zu bieten?

Der Blutritter bietet euch eine mittlere Reichweite. So werden Angriffe abhängig davon ausgeführt, wie nah oder fern sich der Gegner zu eurem Charakter befindet. Besonders pfiffig ist die Stangenwaffe. Dieser erlaubt euch, immer ausreichend Abstand zum Gegner zu halten.

Die Blutritter ernähren sich von der Lebenskraft ihrer Feinde beziehungsweise verwertet das Blut der Dämonen für die eigenen Fähigkeiten. Eine sehr nützliche Eigenschaft. Warum ist die Blutritterklasse so besonders?

Es handelt sich um die erste neue Klasse seit der Veröffentlichung des Kreuzritters im Jahr 2014. Damit ist das Ganze kein Event, das alle Tage stattfindet. Entsprechend wird die Veröffentlichung von den Fans gefeiert.

Wie könnt ihr zum Blutritter werden?

Laut Blizzard gibt es 3 verschiedene Möglichkeiten zum Blutritter zu werden. Entweder ihr erstellt wie gewohnt einen neuen Charakter und wählt die Blutritterklasse aus. Hier könnt ihr wie gewohnt die Charakteranpassungen vornehmen. Alternativ könnt ihr auch den neuen Klassenwechsel nehmen.

Dabei wechselt ihr, wie der Name schon sagt, einfach die Klasse. Für die ersten 3 Wochen nach der Veröffentlichung des Blutritters hat Blizzard die Abklingzeit für Klassenwechsel entfernt. Das macht es einfacher.

Die neue Klasse Blutritter ist da!
Bild: Blizzard

Die dritte Möglichkeit besteht darin, die Blutrote Ebene zu betreten. Dabei spielen alle als Blutritter. Wenn ihr das Ereignis abschließt, erhaltet ihr einen kosmetischen Gegenstand und legendäre Gegenstände für Blutritter. So viel also zum Blutritter… Weitere Informationen zum Thema erhaltet ihr direkt auf der Diablo-Webseite.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.