Gaming mit Herzblut

Jonsbo D300 Gaming-Gehäuse vorgestellt

Bild: Jonsbo
0 5

Falls ihr noch auf der Suche nach einem richtig coolen Gaming-Gehäuse seid, dann solltet ihr euch das Jonsbo D300 Gaming-Gehäuse anschauen. Der chinesische Hersteller hat das gute Stück kürzlich vorgestellt. Das genialste Feature dürfte die große, gebogene Glasfläche mit freiem Blick in das Innere sein.

Platz für bis zu 10 Lüfter

Das Gehäuse selbst kommt in einem ansprechenden Schwarz und den Abmessungen 236.4 x 420.9 x 460.2 mm daher. Betrachter fällt aber bereits beim ersten Blick eine Besonderheit auf: Es gibt einen ungehinderten Blick ins Innere. Statt wie andere Hersteller auf einzelne Glasbauteile beim Gehäuse zu setzen, hat man sich hier für ein einzelnes Glasstück mit einem „Schwung“ entschieden. Es deckte die komplette rechte Seite und die komplette Front ab.

Auf den Bildern ist dies ziemlich gut zu erkennen und macht einiges her. Das Gehäuse wirkt extrem wertig und erhält einen modernen Look. Verbaut man dann auch noch coole LED-Lüfter, dann ist die geniale Optik perfekt. Bis zu 10 Lüfter können eingebaut werden: drei x 120 mm an der Oberseite, drei x 120 mm an der Seite, 1x 140 mm an der Rückseite und drei x 120 mm an der Unterseite. Lüftungsdurchlässe gibt es ebenfalls ohne Ende.

Jonsbo D300 leuchtet violett
Bild: Jonsbo

Einschränkungen und Verfügbarkeit

Einschränkungen bei der Auswahl der zu verbauenden Komponenten gibt es wie folgt: Die Grafikkarte sollte maximal 18 cm, der CPU-Lüfter maximal 20 cm hoch sein. Verbauen kann man hier wahlweise ITX- oder mATX-Mainboards. Bei den Anschlüssen werden an der Oberseite zwei USB-A-Anschlüsse und ein USB-C-Port sowie ein Klinkenanschluss geboten.

Anstatt den fertigen ROG Iceblade X zu kaufen, könnt ihr euch also so ein edles Gerät auch einfach mit dem D300 selbst zusammenbauen. Alles in allem erhaltet ihr hier ein wirklich ansprechendes Gehäuse, das bei Hobby-Moddern und Gamern sicherlich Freunde finden wird. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr stimmig, denn der aufgerufene Preis ist alles andere als hoch: Das Gehäuse wird in Deutschland bereits angeboten. In den gängigen Preisvergleichen liegt man bei rund 99 Euro. Das ist fair.

Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.